Elastisches Tape (Kinesiologisches-Tape)

Das elastische (kinesiologische) Tape, wirkt ergänzend zu den übrigen physiotherapeutischen Behandlungstechniken, Manuelle Therapie, Osteopathie oder Lymphdrainage. Durch das Anlegen des Tapes ist es möglich, stimulierende oder dämpfende Wirkungen auf die Muskulatur, Gelenkstrukturen oder Lymph- und Nervensystem zu erreichen.

Ärztlicher Leiter:
Prof. Dr. med. Hauke Mommsen Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, Physiotherapeut und Sportphysiotherapeut – Fachhochschule Kiel
Dozententeam der Prof. Vogler Akademie

Kursinhalt:

Theorie:

  • Geschichte, Entwicklung und Philosophie
  • Europäisches vs. japanisches Tapen
  • Oberflächentherapie / Funktionstherapie
  • Evidenzbasierte Medizin. Was ist bewiesen?
  • Sinn und Unsinn des Tapens
  • Material
  • Effekte/Wirkungen und Besonderheiten des Tapings (Pain Relief Technic)
  • Anwendungs- und Indikationsspektren, Kontraindikationen
  • Anlagetechniken (Muskel-, Ligament-, Faszien- und Korrekturtechnik u.a.)

Praxis:

  • Demonstration: Muskelfunktionstest
  • Praktisches Üben der verschiedenen Techniken (Muskel-, Ligament-, Fascien- und Korrekturtechnik u.a.)
  • Praktisches Üben an konkreten Krankheitsbildern: Achillodynie, OSG-Distorsion, Supinationstrauma, LWS (Lumbago/Lumbalgien), HWS (HWS-Dysfunktionen), Wirbelsäule (Haltungsfehler/muskuläre Insuffizienz) Impingmentsyndrom der Schulter, Schulterinstabilität, Leistenschmerzen im Alltag und Sport, Patellaspitzensyndrom, Arthrose und Tractus-Dysfunktionen

Zielgruppe:

Ärzte, Arzthelfer, Physiotherapeuten, Masseure und med. Bademeister, Sportlehrer, Studierende (Sport, Medizin, etc.) Teambetreuer und Heilpraktiker