Gerätegestützte Krankengymnastik

Innerhalb des viertägigen Lehrgangs lernen Sie, Patienten mit chronisch degenerativen Skelettmuskelerkrankungen sowie posttraumatischen oder postoperativen Zuständen im Rahmen der gerätegestützten Krankengymnastik zu behandeln, indem eine Verbesserung bzw. Normalisierung der muskulären Eigenschaften, der alltagsspezifischen Belastungstoleranzen sowie der funktionellen Bewegungsabläufe im täglichen Leben erzielt werden soll.

Dozent:
Dozententeam der Prof. Vogler Akademie

Kursinhalt:

  • Einführung in die Trainingswissenschaft
  • allgemeine Trainingsgrundlagen
  • Biomechanik
  • Trainingsprinzipien zum indikationsspezifischen Training
  • Angewandte Trainings- und Bewegungslehre
  • Motorische Hauptbeanspruchungsformen
  • Propriozeptives Training
  • neuromuskuläre Trainingsaspekte
  • Kriterien der Geräteausstattung,indikationsspezifischer Einsatz der Geräte
  • Erstellen von Behandlungsprogrammen und Umsetzung am Gerät

Zugangsvoraussetzungen:
Ärzte, Arzthelfer, Physiotherapeuten, Masseure und medizinische Bademeister, Sportlehrer/Übungsleiter, Teambetreuer, Heilpraktiker, Personal Trainer

Abrechnungsposition gemäß Heilmittelrichtlinien § 124 Abs. 2 und 4 SGB V